Nicht zu heiß und kaum Regen. Der Erste Stammtisch im Freien war ein Erfolg

Letzten Donnerstag trafen sich die FritzbergerInnen verstärkt durch einen Kollegen von Vattenfall und einem Steglitz/Zehlendorfer zum ersten Stammtisch des Jahres, und dem ersten Stammtisch unter freiem Himmel.

Das Wetter spielte mit! Angenehme Temperaturen und der leichte Nieselregen kam nur dann, wenn wir im Schutz der Kanalbegrünung davon wenig mitbekamen.

Beate Winzer von der Berliner Geschichtswerkstatt erklärte uns viele interessante Details aus unserem Bezirk. Die Entwicklung der Bevölkerung seit der Jahrhundertwende 1900 bis heute hat sowohl Friedrichshain als auch Kreuzberg in fast gleicher Weise beeinflußt. Der Anteil der MigrantInnen ist ähnlich, in den Sechziger Jahren waren natürlich die Ursprungsländer verschieden.

Ein Riesenproblem ist die „Gentrifizierung„, zur Zeit hauptsächlich in Friedrichshain, aber auch zunehmend in Kreuzberg, wo es immer weniger bezahlbaren Wohnraum für die ursprüngliche Bevölkerung gibt.

In Friedrichshain ließen wir den ersten „Open Air Stammtisch“ in einem der zahlreichen Wirtshäuser ausklingen. Die Teilnehmer waren zufrieden und warten auf den nächsten Stammtisch, dann im Berliner Untergrund.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.